LEARNTEC 2018 – Bühne der besonderen Ereignisse

Verleihung des Wolfgang-Heilmann-Preises für humane Nutzung der Informationstechnologie durch die Integrata-Stiftung.

Wien, 12.01.2018 – Die LEARNTEC in Karlsruhe gilt schon seit Jahren als Leitmesse für digitale Bildung und öffnet vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 zum 26. Mal ihre Tore. PROMATIS – Spezialist für intelligente Geschäftsprozesse, Oracle Applikationen, Cloud Services und Technologien aus der Region – präsentiert sich erstmalig gemeinsam mit dem strategischen Partner Horus in Halle 1 (Stand E101) und stellt den internationalen Fachbesuchern seine HCM- und Social Learning-Lösungen für eine moderne Personalarbeit vor. PROMATIS CEO und Präsident des Kuratoriums der Integrata-Stiftung, Dr. Frank Schönthaler wird am 31. Januar 2018 die Verleihung des Wolfgang-Heilmann-Preises für humane Nutzung der Informationstechnologie durchführen und im Anschluss im Rahmen einer Autogrammstunde sein neues Buch signieren.

Die Integrata-Stiftung ist eine angesehene Institution, die sich mit der Verbesserung der Lebensqualität von Menschen in der eSociety auseinandersetzt mit dem Ziel, dafür die Potenziale der Informationstechnologie (IT) zu nutzen. So soll die IT nicht nur zur Rationalisierung von Arbeitsprozessen genutzt werden, sondern jenseits der rein technischen Anwendung ein Werkzeug sein, um die Welt im Großen und im Kleinen menschenwürdiger, d.h. humaner zu gestalten.

Die Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie unterstützt als gemeinnützige Stiftung Forschungsvorhaben, Bildungseinrichtungen und Realisierungsprojekte, die einen Beitrag zur humanen Nutzung der Informationstechnologie leisten. Hinsichtlich ihrer Fördervorhaben vergibt die Integrata-Stiftung regelmäßig den Wolfgang-Heilmann-Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie.

Am 31. Januar 2018 um 16:00 Uhr findet nun im Zuge der LEARNTEC die 15. Verleihung statt. Mit der Preisausschreibung für 2017 zum Motto „Führung in der eSociety“ wurde nach Antworten auf die Frage gesucht: „wie Führung der Gesellschaft und der Politik gestaltet werden soll und wie sich die Führung von Unternehmen und Organisationen durch die Digitalisierung verändert?“ Ausdrücklich nicht gesucht wurden Systeme zum Management (Leitung) von Prozessen, gleichgültig ob mit oder ohne IT-Einsatz, sondern vielmehr sollte die Mission der Stiftung „die Erhöhung der Lebensqualität durch Informationstechnologie“ umgesetzt werden.

Während der Kuratoriumssitzung am 25. April 2015 in Tübingen wurde Dr. Frank Schönthaler zum neuen Präsidenten des Kuratoriums der Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie gewählt. Er trat damit die Nachfolge von Prof. Dr. Wolfgang Heilmann an, der 1999 die Stiftung gegründet hatte. Dr. Frank Schönthaler hat somit die ehrenvolle Aufgabe am zweiten Messetag im Branchenforum der LEARNTEC die Preisverleihung vorzunehmen.

So geht der Wolfgang-Heilmann-Preis 2017 an Barbara Liebermeister und ihr Team vom Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) für ihr Projekt „Leadership-Index for digital Transformation (LEADT)“. Der LEADT ist ein Online-Test zur Ermittlung der digitalorientierten Führungsreife von Führungskräften. Dabei handelt es sich um den Reifegrad einer Führungskraft in Bezug auf die Kompetenz und Fähigkeit im wirtschaftlichen und sozial-technischen Kontext der digitalen Transformation, Mitarbeiter oder Teams erfolgreich zu führen. Hinter dem Reifegrad steht somit die Handlungskompetenz der Führungskraft, um den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht zu werden.

Im Anschluss an die Preisverleihung verlagert sich die Bühne des Geschehens auf den Gemeinschaftsstand von PROMATIS und Horus (Stand E101, Halle 1). Dort wird um 16:45 Uhr eine Autogrammstunde mit Dr. Frank Schönthaler, dem Autor des neuen Buchs „The Web at Graduation and Beyond: Business Impacts and Developments“ veranstaltet.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wolfgang-Heilmann-Preis 2017.

0