Kollaborative Geschäftsprozessumsetzung bei Unternehmensfusionen und ERP-Rollouts

Ein Beitrag von Dr. Thomas Karle, PROMATIS software GmbH und Kurt Teichenthaler, Hutchison Drei Austria in der DOAG Business News 2-2015

Der Markt im Telekommunikations-Umfeld ist derzeit von Übernahmen und Fusionen geprägt. Darüber hinaus müssen in diesem schnelllebigen Geschäft oft übergreifende Geschäftsprozesse zwischen verschiedenen Unternehmen und Organisationen in kürzester Zeit angepasst oder erweitert werden. Hierbei ist der Einsatz von vordefinierten Prozessstrukturen sinnvoll, um diese anspruchsvollen Aufgaben in der verfügbaren Zeit bewältigen zu können.

Entsprechende Prozess-Strukturen können sowohl das Zusammenlegen der Prozesse unterschiedlicher Telekommunikations-Unternehmen bei einer Fusion unterstützen als auch für den gemeinsamen Entwurf organisationsübergreifender Geschäftsprozesse verwendet werden. Dabei spielt neben der Integration auf Geschäftsprozess-Ebene insbesondere die technische Integration der erforderlichen Systeme eine zentrale Rolle. Die Herausforderung bei diesen Projekten besteht dann darin, das Wissen und die Erfahrung aller beteiligten
Parteien in kürzester Zeit effektiv zu nutzen, um entsprechende Prozess-Konsolidierungen oder übergreifende Prozesse aufbauen oder ändern zu können. Hierzu wird eine Unterstützung kollaborativer Arbeit von der Anforderungsspezifikation bis hin zur Inbetriebnahme der neuen Prozesse und der dazugehörigen Software-Komponenten benötigt.

Im europäischen Telekommunikationsmarkt ist „3“ die Mobilfunk-Marke des asiatischen Mischkonzerns Hutchison Whampoa mit Headquarter in Hong Kong, derzeit eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen. In den letzten Jahren hat der Konzern einige Übernahmen und Fusionen in Europa erfolgreich durchgeführt. Gleichzeitig gab es viele Anpassungen von organisationsübergreifenden Prozessen, beispielsweise durch den Wechsel von Logistikpartnern in der Supply Chain.

Lesen Sie den kompletten Artikel: Kollaborative Geschäftsprozess-Umsetzung bei Unternehmensfusionen und ERP-Rollouts.

0